Mittwoch, 6. Januar 2016

Karte zur Geburt


Geschenk mit Karte zur

Begrüßung eines Jungen


Mit diesem Geschenk hatte ich eine
Bekannte überrascht.

Sie hatte sich riesig gefreut.














Beschreibung der Collage


Oben links, in dem Briefumschlag mit der Schleife
befindet sich ein Gutschein.

Darunter befindet sich die Geschenkverpackung,
die nett dekoriert wurde.

In der Mitte befindet sich die Innenseite der
Glückwunschkarte.

Unten rechts ist die Glückwunschkarte mit
dem passenden Briefumschlag.

Oben rechts ist das Augenmerk auf die Verziehrung
in 3D gesetzt.


Der große Namenszug wurde mit den Thinlits
Beeindruckende Buchstaben ausgestanzt und 
der Ozeanblaue Farbkarton wurde an den Spit-
zen mit Flüsterweiß geinkt.
Zur Verzierung der Karte habe ich das Klarsicht-
stempelset " Zum Nachwuchs " genommen.
Das Kitz wurde von Hand ausgeschnitten, die
farblichen Akzente wurden mit einem Stamin'
Write-Marker in Taupe und Aquamarin gesetzt.

Gestempelt wurde in Lagunenblau und Taupe.

Die Grundkarte wurde in Vanille Pur gefertigt.
Der Aufbau wurde in Aquamarin und Taupe ge-
macht. Es wurde das traumhaft schöne Designer-
papier Süße Kleinigkeiten verwendet. Daraus
wurde das Wolkendesign und der Streifen mit
dem zzzz genommen.
Um das Foto ein zu betten habe verschieden 
große Framelits aus der Kreiskollektion ver-
wendet. Das Foto selbst habe ich mit der 2 1/2"
Inch Kreisstanze ausgestanzt. Als Untergrund
habe ich einen ganzen Kreis und um das Foto
einen Ring mit den Framelits hergestellt.

Die Farbgebung wurde im Inneren der Karte 
fortgeführt.
Für die Geldgeschenkkarte wurde der Umschlag 
optisch angepaßt. Die Schleife ist in Lagunen-
blau.
Die Verpackung ist farblich ein wenig anders.
Sie entspricht der Farbe Ozeanblau.
Sie ist fertig gekauft. Man kann sie aber optisch
auch so mit dem Falzbrett für Geschenktüten
selbst bauen. 
  
             

                Ich wünsche euch viel Spaß 
                    mit dieser Inspiraton.


                            eure

                           Petra
      






Keine Kommentare:

Kommentar posten