Sonntag, 9. Juni 2019

Technik-Blog-Hop 11 Double-Slider-Card

[Werbung / Markennennung]





Willkommen zu einem Technik-Blog-Hop mit 28 Teilnehmern.



Hier sind ganz tolle Anregungen und Ideen für euch zum Nachwerkeln ent-
standen.

 >>>  Jeder hat sich etwas tolles einfallen lassen!  <<<

Wir verlinken die verschiedenen Blogs im Kreis, das heißt, es wird von jedem Teilneh-
mer auf den nächsten Blog gehüpft, wenn ihr den jeweiligen Link mit dem eingefügten
Namen klickt. Es sind insgesamt 20 Teilnehmer.
Am Ende des Beitrages gibt es dann noch einmal die gesamte Liste.

Du kommst von meiner Kollegin  Birgit Heßdörfer.

Nach meinem Beitrag geht es dann weiter mit meiner Kollegin Sandra Herzog.



Mein Thema:  Double Slider Card  Technik mit Anleitung


Ich erkläre die Technik in 5 Schritten mit Bildern.

Ich habe mir die Double Slider Card Technik ausgewählt, weil man hier mal etwas ganz Be-
sonderes  kreieren kann. Die Technik eignet sich gut um kleine Nachrichten und Überraschun-
gen zu verstecken. Außerdem ist sie ein besonderer Hingucker.





Diese Double Slider Card ist heute mein Projekt.
In der linken Ausziehseite kann man noch eine persönliche Nachricht schreiben.
Rechts habe ich noch eine kleine Innenkarte mit einem ergänzendem Spruch gefertigt.



Nun folgt die Anleitung mit Fotos in einzelnen

Schritten:

Ich erkläre zu den einzelnen Fotos immer die einzelnen Arbeitsschritte.

Nun kommen vorab aber erst einmal  die Maße der benötigeten Maße der Materialien.


1. Grundkarte: 12 x 29,8 cm (A4 -Längsseite)
                         falzen bei 9,3 / 18,8 / 28,23 cm

2. Ausziehkarte:  8,5 x 11,5 cm     2x    
                            Wenn man mag kann man die Außenkanten abrunden.

3. Cover:  8,5 x 11 cm





Grundkarte nach den oben genannten Maßen fertigen. In einem Farbkarton eurer Wahl.





Der erste Teil der Falzung bei 9,3 cm bitte die Mitte anzeichnen von 4,6 cm.
Die gleiche Markierung habe ich mir auch auf der Handstanze klassisches Etikett (141941)
gemacht. Dann habe ich nur die hälfte des Etikettes ausgestanzt. Dazu kann man sich gut
die Spitze als Markierungshilfe nehmen.
Mit der 1" Zoll Kreisstanze habe ich eine Auskerbung in der Mitte des Mittelteils gestanzt.






Hier habe ich einen Folienstreifen aus einer Klarsichthülle geschnitten von 4 cm über die Länge.
Diesen habe ich mit 2 Abreißklebebändern festgeklebt. Nicht zu stramm, so dass sich der
Streifen noch gut bewegen lässt. >>> Bitte genau aufpassen, dass man nur den Klebestreifen
klebt. Die Länge des Streifens habe ich auf 1,5 cm nach dem Klebestreifen eingekürzt.





Hier sieht man die Rückseite der Befestigungen der Einlegekarten.





Hier sieht man die Vorderseite der befestigten Einlegekarten.
Auf dem Folienstreifen habe ich für die Vorderseite ganz links einen Klebestreifen auf die
Folie befestigt und habe die Karte mittig der Grundkarte befestigt.
Bei der 2. Ausziehkarte habe ich auf der Rückseite der Grundkarte ganz rechts einen Klebestrei-
fen befestigt. Achtung .... hier wird die Ausziehkarte mit dem Gesicht auf dem Klebestreifen
geklebt, damit hinterher beide Oberseiten aud der gleichen Seite erscheinen.
Bitte erst vor dem Kleben probe legen.





Hier sieht man nun den Klebestreifen und den Einleger von oben. Der Klebestreifen wird
nun auf der Grundkarte festgeklebt,  also über der Ausziehkarte. Wie eine Banderole um
die Karte.





Hier sieht man die Double Slider Card im fertig montierten Zustand.

Man sollte bevor man die Grundkarte zuklebt, alle einzelnen Schichten mit der 1"
Zoll Kreisstanze ausstanzen. Immer wieder an der gleichen Stelle bis man alle Schichten,
so dass man die dann aufeinander kleben kann.
Das kann man zur besseren Vorstellung im zusammengeschobenen Zustand besser 
sehen.




  

Um es sich einfacher zu machen habe ich den ausgestanzten Halbkreis der Grundkarte als
Hilfsmittel genommen. Diese habe ich immer an dem angezeichneten Mittelpunkt ausgerichtet
und mit einem Bleistift nachgezeichnet.  Anhand der Linie konnte man die anderen Halbkreise
gut ausstanzen.
Nachdem ich die obere Ausziehkarte moniert hatte, hatte ich diese in die Grundkarte hinein-
geschoben. Dann habe ich die Ausstanzung der Grundkarte auf den re. Auszug angezeichnet.
Ich hatte mir den ausgestanzten 1" Zoll Kreis, in Saharasand bis in die Anzeichnung festgeklebt.
Auf der Rückseite habe ich den Kreis dann gefalzt und umgeschlagen und auf der Rückseite
auch festgeklebt. Nach dem Andrücken habe ich dann mit einer Handstanze ein Loch in die
Mitte des Halbkreises gestanzt und habe ein Geschenkband hindurchgezogen. So kann man
leichter beim Ziehen den Mechanismus auseinanderziehen.
Normalerweise wäre der Halbkreis des Covers, so aufeinander, dass man von der Grundkarte
nichts mehr  sieht. Bei mir war aber ein kleiner Fehler unterlaufen, weil ich es nach dem
zusammenkleben gestanzt hatte. Da ich das Cover aber optisch vermitteln wollte, sieht man
bei mir hier noch einen kleinen Rand der Grundkarte.

Ich habe bei der Gestaltung meiner Karte ein neues Poduktpaket aus dem brandneuen Jahres-
katalog 2019/2020 ausgewählt.
Produktpaket über den Wolken (151138) Es beinhaltet das Stempelset Über den Wolken und
eine Handstanze Heißluftballon.
Ich habe auf dem Cover einen kleinen Spruch angewand und habe im Inneren den Text weiter-
geführt.
Mit dem Stempelset habe ich dann die einzelnen Szenen zusammengestellt.
Dazu habe ich folgende Farben zusammengestellt:
Babyblau, Grapefruit, Heideblüte, Saharasand, Schiefergrau, Rokokorosa und Espresso.

Diese besondere Karte eignet sich gut für kleine versteckte Nachrichten oder

kleine Überraschungen, die man als besondere Botschaft verfasst.

Ich wünsche euch viel Spaß beim nachbauen und gestalten eures Themas, gutes Gelingen beim ausprobieren.



Nun bin ich gespannt, wie euch die Darstellung meiner Bokeh-Technik-Karte gefällt.   






Nehmt euch am Besten eine Tasse Kaffee und ein bisschen Zeit und schaut erst einmal
grob durch.

>>> Ihr werdet sicherlich das Eine oder das andere Mal verweilen, wenn euch etwas 
        besonders gefällt. 


Vielen lieben Dank für's Einladen und das Organisieren an meine Kollegin Kerstin Cornils
dem bin ich gerne nachgekommen.


                                                          Liebe Grüße

                                                               eure 


                                                              Petra



Kommentare:

  1. Liebe Petra,
    mit diesem Kartenformat liebäugle ich schon lange. Bin aber bisher noch nicht wirklich dazu gekommen. Passende Folie habe ich schon dafür gesammelt. Bei uns auf der Arbeit sind die Etikettenrollen immer mit einer schönen festen Folie umschlossen. Die hat genau die richtige Länge. Inzwischen habe ich bestimmt schon 20 Folien gesammelt, aber noch keine Karte gebastelt. Ich sollte es einfach mal mit deiner Anleitung in Angriff nehmen.
    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Petra, schön dass du wieder dabei bist. Tolle Idee, packe ich mir gleich auf meine Wunschliste zum Nachwerkeln. Danke ☼

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Petra!
    Jetzt bin ich erst bei Teilnehmerin "5" und schon total begeistert. Dieses neue Produktset mit der Handstanze "Ballone" ist auch wieder ein Liebling von mir. Tolle Karte!
    CLAUDIA

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Petra,
    vor einer kleinen Ewigkeit habe ich so eine Karte schon mal gemacht, aber die Anleitung verbummelt. Vielen Dank für Deine, so ausführliche. Sie ist viel besser, als die, die ich mal hatte.
    Witzig, mir fällt gerade auf, dass ich meine Karte mit dem damals neuen Heißluftballon-Set gestaltet habe. Sie eignen sich aber auch zu gut dafür :-) Deine Gestaltung mit den neuen Ballonen finde ich toll. VG, Heike

    AntwortenLöschen
  5. Eine tolle Karte mit dem neuen Ballonset.
    Gefällt mit sehr gut.
    Viele Grüße aus Leipzig.
    Rene von Stempeln-mit-rene.de

    AntwortenLöschen