Mittwoch, 17. Februar 2016

Minion Geburtstagskarte



Minion mal als Karte


Unser Jüngster ist heute 12 Jahre alt geworden.
Aus diesem Anlaß habe ich mich versucht mal
künstlerisch anders zu betätigen.













 


Diese beiden Bilder habe ich mit dem Bildbe-
arbeitungsprogramm künstlerisch verändert.

Da es mir sehr gut gefallen hat, wollte ich sie 
euch nicht vorenthalten.




Dies ist die Original-
Karte.
Ich hatte mir die Minions-
form auf Aquarellpapier
ausgedruckt und wollte
den Minion in Wassertank-
technik ausmalen, daß war
aber kläglich gescheitert.
Da ich die Ränder nicht in
schwarz emboßt hatte, war
alles ineinander gelaufen.


So habe ich zu meinen künstlerischen Kreide-
stiften gegriffen und habe den Minion so aus-
gemalt und habe es mit einem Papierstift ver-
wischt.

Die Grundkarte in A5 habe ich aus flüsterweißem 
Karton gemacht. Ringsherum habe ich die Ränder
in Ozeanblau gestempelt.
Den Schriftzug habe ich in Smoking-Schwarz ge-
stempelt. Mit einem Stampin' Write Marker in Ozean-
blau habe ich den Schriftzug mit einer Naht umrandet.

Um den Schriftzug besser zur Geltung zu bringen
habe ich das Aquarellpapier auf ozeanblauen Karton 
geklebt und habe ihn mit der Stanze Fähnchen 3-fach
einstellbar in Form gebracht.

Ich habe das Stempelset " Große Klasse " und von
" Gorgeous Grunge " benutzt.
Man aber sicherlich auch das neue Stem-
pelset Timless Textures benutzen.

Durch die verschiedenen Stukturen der Papiere sieht
die Zusammenstellung sehr interessant aus.

Hat jemand von euch schon mal gedrukte Konturen
mit einem Emboss-Stift nachgezeichnet und dann
embosst? So große Zeichnungen ggf. auch in 2-3
Arbeitsschritten?

Viel Spaß mit meiner heutigen Inspiration.


                           Liebe Grüße

                                eure


                              Petra
                
  


Kommentare:

  1. Hallo Petra,

    ich finde deine Karte mit dem Minion sieht einfach super aus. Die ist dir richtig gut gelungen :)

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kerstin,
      herzlichen Dank für dein dickes Lob.
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen